PDFDrucken

titelbild

Mit Hilfe neuester elektronischer Sensor-Technologie sind wir in der Lage Ihnen wieder das Laufen zu ermöglichen.

Bei den verschiedensten Krankheitsbilder wie etwa:
  • Schlaganfall
  • Hirnblutungen
  • Lähmungen aller Art
  • genereller Muskelschwäche eines Beines
  • Paraplegien
  • Spastiken
  • besondere Frakturen
ist es uns möglich nach einer genausten Analyse Ihrer noch vorhandenen Muskelkraft eine Neuro-Ganzbein-Orthese mit Neurotronischem Kniegelenk zu fertigen.
Selbstverständlich lernen wir auch Ihren Physiotherapeuten nach erfolgter Versorgung mit an, um einen optimalen Therapie-Erfolg zu garantieren.


NEURO TRONIC

Produktinformationen:
NEURO TRONIC W ist ein automatisch elektronisch sperrendes Systemkniegelenk.
Die Ansteuerung des NEURO TRONIC W Systemkniegelenkes erfolgt über einen Drucksensor im Fußteil. Vorzugsweise sollte das NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk verwendet werden.

Umrüstung:
Das NEURO TRONIC W kann durch Austauschen einzelner Komponenten auf das NEURO MATIC umgerüstet werden.

Indikation:
Neurologisch bedingte Knieinstabilitäten wie z.B. Poliomyelitis, Multiple Sklerose

Gelenkmodi:
Mit der Fernbedienung lassen sich folgende Gelenkfunktionen einstellen:

Auto Modus - Auto steht für automatisch.
Das Gelenk wird elektromechanisch gesteuert ge- und entsperrt.

Free Modus - Free steht für dauerhaft frei beweglich.
Das Gelenk wird elektromagnetisch entsperrt.

Lock Modus - Lock steht für dauerhaft gesperrt.
Das Gelenk wird mechanisch durch Federkraft gesperrt.

Sicherungsprinzip:
Im Fußteil der Orthese befindet sich ein Sensor, der auf Druck belastet wird. Die Elektronik löst die Sperrung des Systemkniegelenkes aus. Steht oder geht der Patient mit seiner Orthese, belastet er den Sensor im Fußteil und das NEURO TRONIC W Systemkniegelenk ist gesperrt. Durch ein leichtes Extensionsmoment bei der Fersenabhebung entsperrt das Systemkniegelenk. Der Zeitpunkt der Entsperrung kann über die Dorsalextensionseinstellung der NEURO VARIO oder NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenke eingestellt werden.

nmatic_othese_12_09_08NEURO MATIC

Produktinformationen:
NEURO MATIC ist ein automatisch mechanisch sperrendes Systemkniegelenk.
Die Ansteuerung des NEURO MATIC Systemkniegelenkes erfolgt durch das NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk.

Umrüstung:
Das NEURO MATIC kann durch Austauschen einzelner Komponenten auf NEURO TRONIC W umgerüstet werden.

Indikation:
Neurologisch bedingte Knieinstabilitäten wie z.B.Poliomyelitis, Apoplexie, Multiple Sklerose.

Gelenkmodi:
Mit dem Bedienhebel lassen sich folgende Gelenkfunktionen einstellen:

Auto Modus - Auto steht für automatisch.
Das Gelenk wird mechanisch gesteuert ge- und entsperrt.

Free Modus - Free steht für dauerhaft frei beweglich.
Das Gelenk wird mechanisch entsperrt.

Lock Modus - Lock steht für dauerhaft gesperrt.
Das Gelenk wird mechanisch gesperrt.

Sicherungsprinzip:
Steht der Patient mit seiner Orthese, ist das NEURO MATIC Systemkniegelenk nicht mechanisch, sondern durch die integrierte Rückverlagerung gesichert. Geht der Patient mit seiner Orthese, wird das NEURO MATIC Systemkniegelenk bei Fersenkontakt und damit einhergehender Plantarflexion gesperrt. Dies wird über eine mechanische Verbindung vom NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk zum NEURO MATIC Systemkniegelenk erreicht. Durch ein leichtes Extensionsmoment bei der Fersenabhebung entsperrt das Systemkniegelenk. Der Zeitpunkt der Entsperrung kann über die Dorsalextension des NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenkes eingestellt werden.



neuro-matic_zertifikat_kleinHerr Marcel Willecke hat erfolgreich am Zertifizierungs-Seminar für den Einsatz von NEURO MATIC und NEURO TRONIC Systemkniegelenken teilgenommen.

Wir gratulieren ihm recht herzlich.